headline info

 

DAS TRAVEJAZZ FESTIVAL ...

 

Das TraveJazz Festival geht in die dritte Runde: Wie die bundesweiteResonanz im Herbst 2015 zeigte, war es schon beim zweiten Durchgang mehr als ein „local event“. Der erfolgreiche Mix aus national wie international etablierten sowie regionalen Künstlern bleibt deshalb auch in diesem Jahr das Leitmotiv.

Unknown 1
Präsentation Plakat 2016
(v.L.n.R.: Dominik Steinhagen, Felix Griese, Dr. Stefan Goes, Michael Weiß)
Nicht im Foto: Dr. Thomas Kötter.

Der Auftakt wie gewohnt am Donnerstag im CVJM; Pastor Joachim Lipfert konnte die Urban Academy gewinnen.

Am Freitag ist die Gitarristin, Sängerin und Komponistin Kiddo Kat, die mit ihrem ziemlich funkigen Cover von Prince’s ‚Kiss’ via Facebook und YouTube fast 80 Millionen Menschen erreichte, passenderweise mit ihrem Programm „Why am I so funky?!“ im Schuppen 6 zu Gast.

In eine ähnliche Groove legen am selben Abend die heavytones ihre Nadel – bloß fetter. Sagt Ihnen nichts? Den Klang von Stefan Raabs Studioband haben Sie aber sicher vor Ohren? Und deshalb ist diese musikalische Männer-WG als Unterstützung auch sehr beliebt bei Stars wie Kylie Minogue, James Brown, Tom Jones, Mary J. Blige, Michael Bublé, Bela B., Jan Delay, Katie Melua, David Garrett, Curtis Stigers, Herbert Grönemeyer oder Till Brönner.

Etwas souliger geht am Samstag die NDR Big Band zu Werke – unter der Regie von Ingolf Burkhardt mit dem Konzert „Street Life“, einer Würdigung der Musik Joe Samples und der Hits der Crusaders, bei denen nicht nur die Hüften der Baby Boomer in Bewegung kommen.

Wer bis jetzt den Jazz in all’ dem Funk vermisst, sei versichert – auch von Musik der reinen Lehre wird ausreichend aufgetischt. Allerdings, das sei gesagt, gut verdaulich.

Zum Vorkosten: Samstag Abend macht das Tingvall Trio auf seiner Europatournee Station an der Trave. Die nicht nur bei angegrauten Jazzfreunden sondern gerade auch bei den Jüngeren sehr beliebte Combo erspielte sich in den vergangenen Jahren beachtliche drei Echo Jazz Awards und vier Jazz Awards für Verkaufserfolge ihrer Studioalben. Fachmagazine und Tageszeitungen weltweit sind des Lobes voll.

Ebenfalls am Samstag versprechen auf Einladung des Jazz Pool Lübeck die Saxofonistin Su Terry und der Pianist Vladyslav Sendecki kontemplative und melodische Stunden. Die beiden herausragenden Musiker waren bereits Anfang Mai in der Hansestadt zu Gast, um das vom Jazz Pool organisierte Instrumental-Workshop und Band-Coaching zu leiten. Das musikalische Ergebnis wird am Sonntag durch regionale Nachwuchsmusiker präsentiert. Laudator Björn Engholm, nicht nur ehemaliger Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein sondern auch ausgewiesenerJazz-Kenner, wird den 1. Lübecker Jazz-Preis, präsentiert vom jazz-pool Lübeck e.V. , überreichen.

 

Locations

Alle gewählten Locations sind etablierte Livemusikstätten und geben den Besuchern eine Chance, Lübeck in vielen Facetten zu erleben: der historische Hafenschuppen als Festival-zentrum, die St. Jakobi Kirche und die St. Petri Kirche als Großkirchen auf Lübecks Altstadtinsel und des Jazzclubs LiveCV. Der letzte Tag wird durch ein spannendes Wettbewerbskonzert und der Verleihung des 1. Lübecker Jazz-Preises abrundet und gibt dem Besucher einen vielfältigen Eindruck Lübecks.

 

 

Parken

Um die Altstadt herum gibt es viele Parkflächen, ebenso Parkhäuser in der Altstadt selbst. In der Nähe des Festivalzentrums beim Schuppen 6 befindet sich der Parkplatz der Musik- und Kongresshalle sowie Parkflächen gegenüber dem Schuppen an den media docks.